Von der Vergangenheit überholt

Seit so vielen Jahren komme ich nicht über die Trennung meines damaligen Partner hinweg. Ich komme nicht darüber hinweg, dass er ging. Dass er bereits eine andere Frau hatte. Dass es kein Zurück gab. Ich komme nicht darüber hinweg. Manchmal ist ein paar Tage Ruhe in meiner Seele. Dann kommt irgendwas, was mich daran erinnert und alles kommt hoch. Mir wird schlecht, ich zittere, schlucke Tränen. Atme. Wie machen andere Menschen das? Ich bin nicht der Mensch, der sich mit anderen Menschen tröstet. Um so mehr schmerzt es, dass der ehemalige Partner voranschreitet. Geheiratet hat. Nun – obwohl ich es wirklich, wirklich, wirklich nicht wissen wollte, höre ich, dass sie zusammen ein Haus gekauft haben. Ich könnte kotzen. Allem voran daürber, dass ich so, so neidisch bin. All das wollte ich mit ihm leben. Ich fühle mich so … so…. überholt. Wie auf der Autobahn. Fühle mich, als tuckel ich mit 12 kmh in der letzten Schrottkarre über die Autobahn, egal wieviel Gas ich gebe, schneller wirds nicht. Und dann kommt da von hinten links der Sportwagen vorbeigeschossen…. Cabrio … laute Musik, lachende Menschen, Sonnenschein, blondes Haar im Wind …. und zisch …. am mir vorbei … mein ganzes Leben lang hab ich den Eindruck, die Menschen überholen mich …. es ist ein schreckliches Gefühl …. höre Enrique Iglesias „I will survive“ in der Dauerschleife, um den Schmerz zu betäuben, irgendwie durch die Nacht zu kommen …

Es macht mich so wütend und gleichzeitig tut es so weh, zu sehen, dass ich allein zuhause sitze, während der andere voranschreitet. Nicht hadert, nicht zurückschaut. Nicht trauert … einfach lebt und Dinge aufbaut. Und ich – sitze allein in meiner Wohnung. Schäme mich. Krümme mich zusammen, wenn andere wieder und wieder sagen – was – trauerst Du da immer noch?!
Einsam. Immer wieder einsam. Mit jedem Tag einsamer.

Kommt mir nicht mit „Na dann leb doch Dein Leben“ … das versuch ich seit Jahren. Mit neuer Partnerschaft (hat nicht geholfen), mit Hobby, Aktivitäten und und und. Mit Trauer zulassen. Therapie. EFT. Affirmationen. Homöopathie. Ich kanns nicht mehr zählen.

Und alles nur, um nicht spüren zu müssen, dass ich verloren habe. Überholt wurde. Jemand anderer all das lebt.

Was tun?

2 Kommentare zu „Von der Vergangenheit überholt

  1. Hört sich für mich so an, als ob Du diesen Schmerz behalten möchtest, weil Du eine Leere befürchtest, wenn Du ihn loslassen würdest.
    Oder aber weil es Dir ganz tief drinnen sogar gefällt zu leiden – etwas starkes zu spüren und davon vereinnahmt zu werden.
    Ist gar nicht mal selten, so etwas.
    Aber erkennen solltest Du es, finde ich, dann wüsstest Du, dass Du vermutlich viel mehr hast als ER, denn ER durfte solch starke Empfindungen nicht spüren.

    Liken

    1. Liebe Anyone100, hm. Demnach meinst Du, ich habe die Wahl, all das „loszulassen“. Und nicht mehr darunter zu leiden. Ganz sicher kann ich sagen, dass ich eh endlose Leere fühle. Und mit Freuden darauf verzichten würde, all das so stark und all das überhaupt noch in meinem Leben zu sehen. Zumal der damalige Partner munter voranschreitet. Bitte schreib mir, wie genau die Änderung von statten geht. Dann probiere ich das aus.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s